Renate Carré

Über Renate Carré

„Mit Leib und Seele Allgäuerin“, fällt mir spontan ein, wenn man mich fragt, wer ich denn sei. Obwohl ich schon viel „umeinandergekommen“ bin, wie man bei uns so schön sagt – der Bezug zur Heimat ist ein ganz besonderer. Ich wohne mit meiner Familie in Seeg, dem Honigdorf im Allgäu. Schon früh hat mich die Dorfgeschichte interessiert, und vor ein paar Jahren habe ich dann die Gelegenheit genutzt und eine Ausbildung als „Kulturführerin“ abgeschlossen. Seitdem gebe ich Dorfführungen für interessierte Gäste und Einheimische, und auch im Burgenmuseum in Reutte/Tirol oder auf Burg Ehrenberg bin ich aktiv dabei. Ich bin in der Vorstandschaft vom Tourismusverein Seeg sowie im Bürgerforum Seeg und arbeite ehrenamtlich in der Pfarr- und Gemeindebücherei. Wenn es darum geht, Leute fürs Allgäu zu begeistern, bin ich immer dafür zu haben. Auch durch meine Mitarbeit hier in diesem Blog. 

Webseite:

Hasenrallye für Honigdorf-Kids

Am Ostersamstag hat unser Tourismusverein Seeg e.V. eine Osterhasenrallye für unsere einheimischen Kinder sowie wie für unsere Gäste im Südlichen Allgäu veranstaltet. Vergangenes Jahr fand die Aktion im Schnee statt. So hofften wir stark, dass es dieses Jahr unter der Frühlingssonne etwas wärmer sein würde. Als es dann am Karfreitag wieder so fest schneite, dachten wir „Nicht schon wieder…“  – aber Petrus hatte ein Einsehen mit uns. Es war zwar nicht ganz so warm, aber der Schnee ist geschmolzen und es war trockenes Wetter, wie auf den Bildern zu sehen ist.

Der Osterhase aus dem Dorfanger

Der Osterhase aus dem Dorfanger.

…weiterlesen!

Brunnen spenden Osterfreude

Blickfang im Honigdorf Seeg - der Brunnen im oberen Dorf mit festlichem Osterschmuck.

Blickfang im Honigdorf Seeg – der Brunnen im oberen Dorf mit seinem festlichem Osterschmuck.

An Ostern werden bei uns im Honigdorf Seeg immer die Brunnen wunderschön dekoriert. Wenn Sie noch nicht ganz im Oster-Stress sind, dann kommen Sie doch mal bei uns vorbei im Südlichen Allgäu und schauen sich unsere prächtigen Dorfbrunnen an.

…weiterlesen!

Der Funken treibt den Winter aus

Der Funken ist aufgeschichtet, die Funkenhexe hängt an der Stange, die Dämmerung sinkt langsam nieder aufs Südliche Allgäu, die Spannung wächst... - so war's 2014 am Funkensonntag in Seeg.

Der Funken ist aufgeschichtet, die Funkenhexe hängt an der Stange, die Dämmerung sinkt langsam aufs Südliche Allgäu, die Spannung steigt… – so war’s 2014 am Funkensonntag in Seeg.

Dieses Jahr waren wir wieder mal auf dem „Funken“ in Seeg. Da gehe ich gerne hin. Es herrscht dort immer eine gute Stimmung – man trifft sich mit den Seegern und schaut gemeinsam, wie das Funkenfeuer abbrennt und der Winter „ausgetrieben“ wird aus dem Südlichen Allgäu.

...und dann hat's gebrannt und Jung und Alt hatten ihre Freude.

…und dann hat’s gebrannt und Jung und Alt hatten ihre Freude.

Das Funkenfeuer (kurz: Funken) ist ein alter Feuerbrauch, der heute noch im schwäbisch-alemannischen Raum verbreitet ist. Jedes Jahr am Funkensonntag werden die so genannten Funken abgebrannt. Mit Funkensonntag bezeichnet man den ersten Sonntag nach Aschermittwoch, also den ersten Fastensonntag.

…weiterlesen!

Frische Seeger Luft schnuppern

Dieser herrliche Panoramablick aus dem Südlichen Allgäu auf die Ostallgäuer Alpenkette ist der Höhepunkt der Wanderung in Seeg, auf die ich Sie heute mitnehmen möchte.

Dieser herrliche Panoramablick aus dem Südlichen Allgäu auf die Ostallgäuer Alpenkette ist der Höhepunkt der Wanderung in Seeg, auf die ich Sie heute mitnehmen möchte.

Heute möchte ich Ihnen eine meiner Lieblingstouren im Südlichen Allgäu vorstellen. Im Winter, im Frühjahr, im Sommer und im Herbst – diese kleine Wanderung ist immer schön. Und ich liebe sie, weil sie so vielfältig ist – wie unser Honigdorf Seeg und seine Umgebung. Ja, klar, Sie hören es raus, ich bin halt eine echte Seegerin.

Erlebnis-Bienenhaus am Heimatmuseum Seeg

Das Bienenhaus der Erlebnisimkerei im Honigdorf Seeg, dahinter das schmucke Heimatmuseum im ehemaligen Schulhaus.

Es ist keine „Event“-Tour mit besonderen Attraktionen, nein. Es ist eher die ruhige Tour zum Entspannen und Loslassen. Finden Sie nicht auch, dass manchmal die kleinen Dinge im Leben viel mehr Freude machen? …weiterlesen!

Unsere Autorin Renate Carré

„Mit Leib und Seele Allgäuerin“, fällt mir spontan ein, wenn man mich fragt, wer ich denn sei. Obwohl ich schon viel „umeinandergekommen“ bin, wie man bei uns so schön sagt – der Bezug zur Heimat ist ein ganz besonderer. Ich wohne mit meiner Familie in Seeg, dem Honigdorf im Allgäu. Schon früh hat mich die Dorfgeschichte interessiert, und vor ein paar Jahren habe ich dann die Gelegenheit genutzt und eine Ausbildung als „Kulturführerin“ abgeschlossen. Seitdem gebe ich Dorfführungen für interessierte Gäste und  Einheimische, und auch im Burgenmuseum in Reutte/Tirol bin ich aktiv dabei. Mein neues „Hobby“ sind Führungen in der Erlebnisimkerei oder auf unserem Bienen-Erlebnispfad im Honigdorf – eine spannende Sache.
Ich bin Mitglied bei den “Kultour-Führern” Außerfern/Allgäu, sitze in der Vorstandschaft vom Tourismusverein Seeg sowie im Bürgerforum Seeg und arbeite ehrenamtlich in der Pfarr- und Gemeindebücherei. Wenn es darum geht, Leute fürs Allgäu zu begeistern, bin ich immer dafür zu haben. Auch durch meine Mitarbeit hier in diesem Blog.