Ein Rad will raus!!!

Ein Rad will raus - bei diesem herrlichen Wetter und Panoramablick in die Ammergauer Alpen.

Ein Rad will raus – bei diesem herrlichen Wetter und Panoramablick in die Ammergauer Alpen.

„Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist ’s!
Dich hab’ ich vernommen! “ (Eduard Mörike)

Ja – und wie wir den Frühling vernommen haben! Endlich! Die ersten Tage, die den Namen Frühling wirklich verdient haben, sind da – sonnig-warme 16 Grad im Südlichen Allgäu. Klar, dass da sofort die Fahrräder gerichtet und wir startklar sind für unsere erste Fahrradtour. Und auf geht´s!

Unsere Radl-Tour führt von Roßhaupten in Richtung Lechbruck am See. Los geht´s an den Ferienwohnungen am Kurpark und wir fahren in Richtung Mangmühle. Dafür folgen wir ortsauswärts einem Abschnitt vom Forggensee-Radrundweg in Richtung der großen Staumauer, der Lechstaustufe bei Roßhaupten, die im Sommer das Wasser des Forggensees hält.

Am Wegesrand gibt es Informationen zu "Baumeistern" im Südlichen Allgäu in zwei Jahrtausenden.

Am Wegesrand lesen wir über „Baumeister“ im Südlichen Allgäu aus zwei Jahrtausenden.

Der Weg führt uns zum Kunstpark auf der Via Claudia. Dort machen wir unsere erste kleine Pause.

Wir kommen zum Kunstpark Via Claudia Augusta nahe der Lechstaustufe Roßhaupten.

Wir kommen zum Kunstpark Via Claudia Augusta nahe der Lechstaustufe Roßhaupten.

Hier sind vor allem Skulpturen aus Metall ausgestellt...

Hier sind zahlreiche Skulpturen ausgestellt…

...die hauptsächlich von Künstlern aus der Region geschaffen wurden.

…die hauptsächlich von Künstlern aus der Region geschaffen wurden – wie beispielsweise…

 "Der Reichtum vergangener Tage" von Sonja Sommeregger und Maximilian Ackermann, freischaffende Künstler aus Pflach/Tirol (das auch an der Via Claudia liegt).


…“Der Reichtum vergangener Tage“ von Sonja Sommeregger und Maximilian Ackermann, freischaffende Künstler aus Pflach/Tirol. Der Ort liegt auch an der Via Claudia Augusta.

Die Kinder suchen aufgeregt und voller Hoffnung beim Geocaching den gelegten Cache. Mit Erfolg! Die Freude der Kinder ist überschwänglich und der Fund ein tolles und motivierendes Erlebnis. Und so geht unsere Fahrradtour weiter.

Auf zum nächsten Ziel...

Auf zum nächsten Ziel…

Das traumhaft schöne Panorama des Allgäuer Voralpenlandes haben wir immer im Blick.

Blick nach Südwesten zum Säuling bei Füssen.

Blick nach Südwesten zum Säuling bei Füssen.

Von Südosten grüßen die Gipfel der Ammergauer Alpen.

Von Südosten grüßen die Gipfel der Ammergauer Alpen.

Unser Ausflug macht den Kindern richtig viel Spaß und wir kommen gut voran – auch, weil die Wege überall gut beschildert sind.

Eigentlich gäbe es ja eine Menge Ziele, die wir ansteuern könnten - hier im Südlichen Allgäu. Beim nächsten Mal!

Eigentlich gäbe es ja eine Menge Ziele, die wir ansteuern könnten – hier im Südlichen Allgäu. Beim nächsten Mal…!

Die milde Frühlingsonne strahlt vom wolkenlosen Himmel. Wir radeln gemütlich weiter zum Schmuttersee kurz vor Lechbruck am See, wo im Sommer übrigens auch ein Kiosk geöffnet ist.

Noch ist es zu früh für einen Einkehrschwung. Der Kiosk ist erst im Sommer geöffnet.

Noch ist es zu früh für einen Einkehrschwung. Der Kiosk ist erst im Sommer geöffnet.

Am Schmuttersee angekommen, genießen wir auch hier die herrliche Aussicht und lassen einfach mal die Seele baumeln!

Der Schmuttersee - was für eine herrliche Idylle inmitten der Natur.

Der Schmuttersee – was für eine herrliche Idylle inmitten der Natur.

 

Über dem klaren Wasserspiegel wölbt sich das tiefblaue Firmament, dazwischen die noch schneebedeckte Alpenkette im leichten Dunst.

Über dem klaren Wasserspiegel wölbt sich das tiefblaue Firmament, dazwischen die noch schneebedeckte Alpenkette im leichten Dunst.

Aber die Kinder sind schon auf der Suche nach dem nächsten Cache. Wieder mit Erfolg.

Weil so viel Bewegung und frische Luft natürlich auch den Hunger weckt, machen wir uns auf den Weg, um etwas Leckeres essen zu gehen. Sehr gut einkehren lässt es sich im Gasthof Adler im Roßhauptener Ortsteil Sameister oder in der „Lusse“. Aus Sameister stammt übrigens der berühmte Barockbaumeister Johann Jakob Herkomer, an den neben dem Gasthof eine Kapelle erinnert, die er selbst gebaut hat.

Gestärkt und ausgeruht geht es nun wieder zurück nach Roßhaupten, wobei wir die alte Eisenbahnstrecke nutzen, die ein Teil ist der großen Dampflok-Runde, einer weiteren tollen Radrunde bei uns.

Dieser wunderschöne Ausflug ist für die ganze Familie ein gelungener Start in die Fahrradsaison 2014 im Südlichen Allgäu. Das verspreche ich Euch.

Herzlichst,
Eure Dana Heese

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Familie, Natur, Sommer und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , von Dana Heese. Permanenter Link zum Eintrag.
Dana Heese

Über Dana Heese

Vor fast genau zehn Jahren hieß es: Aufbruch in ein Neues Leben. Der Umzug von der Stadt aufs Land, von Stuttgart nach Roßhaupten, war eine neue Herausforderung; die Leidenschaft, etwas Neues auszuprobieren, durchzuhalten und daraus zu lernen. Heute bin ich verheiratet, habe wundervolle Kinder und wir führen ein kleines Familienunternehmen. Ich habe hier im Südlichen Allgäu eine zweite Heimat gefunden ohne die erste ganz aufzugeben. Durch die Vermietung unserer Ferienwohnungen habe ich immer wieder mit neuen Menschen zu tun. Ich bekomme durch unsere Gäste stets neue Anregungen über die Region. Ich bin glücklich, hier leben zu dürfen und meinen Kindern die Möglichkeit zu bieten, in einer wunderschönen Gegend aufzuwachsen. Tradition, Verbundenheit mit der Natur, Familie und Freunde haben einen hohen Wert. Ich liebe die Berge, die Seen und Schlösser und vieles andere mehr. Und diese Leidenschaft möchte ich bei meiner neuen Tätigkeit als Bloggerin teilen.

Webseite:

3 Gedanken zu “Ein Rad will raus!!!

  1. Dana, das ist super toll, mir sind beim Lesen vor Begeisterung die Tränen gekommen.
    Ich freue mich für Euch, dass Ihr all das genießen könnt.
    Nutzt jeden Tag und haltet zusammen.

    Ein Bericht, der Lust auf das schöne Allgau macht.
    Ich danke dir!!!

    Birgit aus Stuttgart

  2. Genialer Bericht!!!! Wegen diesen Aussichten, wegen diesen herrlichen Eindrücken und wegen der super Unterkunft in den „Ferienwohnungen am Kurpark“ in Roßhaupten, verbringen wir gerne verlängerte Wochenenden sowie unsere Urlaube! Sehr empfehlenswert! Lg aus Ditzingen, Eure Sabine Konieczny

  3. Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn man die Möglichkeit erhält, eine so bezaubernde Region wie das südliche Allgäu über Menschen kennenzulernen, die Ihre Heimat lieben.
    Dana Heese kennt und „lebt“ das südliche Allgäu zusammen mit ihrer wunderbaren Familie Tag für Tag in vollen Zügen. Das spürt man nicht nur als Gast in den „Ferienwohnungen am Kurpark“, einem durch die Familie Heese perfekt geführten Appartmenthaus, sondern auch in ihren Berichten, in denen Sie voller Dankbarkeit und Freude ihre Liebe zu dieser wirklich beeindruckenden Landschaft mit anderen Menschen teilt. Dieses Lebensgefühl ist hoch ansteckend.
    Nochmals vielen Dank für zahllose Geheimtipps und gleichermaßen erholsame wie erfüllte Tage!
    Wir freuen uns schon auf`s nächste Mal. Familie Döring

Schreibe einen Kommentar zu Sabine Konieczny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.