Honigbienen als „Fernsehstars“

"Face to Face" mit unseren Stars - ein Filmteam hat fürs Bayerische Fernsehen im Honigdorf Seeg gedreht.

„Face to Face“ mit den Stars – ein BR-Filmteam hat im Honigdorf Seeg die Bienen besucht.

Am 24. April 2014 wurde unser Honigdorf Seeg im Südlichen Allgäu von einem Team des Bayerischen Fernsehens besucht. Ich durfte die Fernseh-Leute dabei begleiten, wie unsere Honigbienen als Stars in Szene gesetzt wurden. Das war eine ganz interessante Sache. Wenn man bedenkt, dass man für ein paar Minuten in der Abendschau im Bayerischen Fernsehen unser Honigdorf bringt und das Team dafür fast den ganzen Nachmittag bei uns war, dann ist das ganz schön viel Arbeit – aber, dennoch, ich finde, es hat sich gelohnt.

Das BR-Fernseh-Team wird im Schaubienenhaus für den Dreh im Honigdorf ausgerüstet.

Das BR-Fernseh-Team wird im Schaubienenhaus für den Dreh im Honigdorf ausgerüstet.

Zuerst wurde Metzgerei Rück besucht. Eduard und Bruno Rück bieten Honigsalami, Honigschinken und Honigstreichwurst (mein Favorit) an. Sie beteiligen sich am Partnerprogramm des Honigdorfes, bei dem jeder Teilnehmer etwas mit Honig anbietet. Im Fall der Metzgerei Rück sind es feine Wurstwaren mit Honig.

Berichtenswert: In der Seeger Metzgerei Rück gibt es mit Honig verfeinerte Wurstspezialitäten.

Berichtenswert: In der Seeger Metzgerei Rück gibt es mit Honig verfeinerte Wurstspezialitäten.

Simon Nuschele, der Vorsitzende des Imker-Vereins in Seeg, führt die BR-Mitarbeiter durchs Honigdorf.

Simon Nuschele, Vorsitzender des Imker-Vereins, führt die BR-Mitarbeiter durchs Honigdorf.

Danach ging es zum Dorfanger, durch den auch unser Bienen-Erlebnispfad führt.

    Der Bienen-Erlebnispfad führt durch den Dorfanger zum Seebiene-Spielplatz.

Der Bienen-Erlebnispfad führt durch den Dorfanger zum Seebiene-Spielplatz.

Am Seebiene-Spielplatz wurde mit Kindern vom Dorf gefilmt. Und einige Kinder konnten erzählen, was sie so alles über die Bienen wissen, als sie vom Filmteam befragt wurden.

Ins rechte Licht gerückt: Die Seeger Kinder in den Waben am Seebiene-Spielplatz...

Ins rechte Licht gerückt: Die Seeger Kinder in den Waben am Seebiene-Spielplatz…

...am Honigbär-Karussel...

…am Honigbär-Karussel…

...und beim Interview mit den Fernsehleuten.

…und beim Interview mit den Fernsehleuten,…

...die unterwegs immer wieder auf der Suche nach den Hauptdarstellern waren.

…die unterwegs natürlich auch immer wieder auf der Suche nach den Hauptdarstellern sind.

Die nächste Station war die Erlebnisimkerei und das Bienenhaus.

Das BR-Filmteam baut sein Equipement am Bienenhaus auf.

Das BR-Filmteam baut sein Equipement am Bienenhaus auf.

Dort trafen wir auf unsere beiden „Jungimkerinnen“ Brigitte Köpf und Edelka Christiansen.

Die Jungimkerinnen Edelka Christiansen (links) und Brigitte Köpf vorm Bienenhaus.

Die Jungimkerinnen Edelka Christiansen (links) und Brigitte Köpf vorm Bienenhaus.

Ja, imkern hält jung – besser als jede Wellness-Kur oder Schönheitsoperation. Die Imkerei ist sehr zu empfehlen, wenn ich mir unsere beiden Damen so anschaue.

Seit einem Jahr lernen die zwei Jungimkerinnen im Honigdorf ihr Handwerk.

Seit einem Jahr lernen die zwei Jungimkerinnen im Honigdorf ihr Handwerk.

Im Bienenhaus öffnete Simon Nuschele, der Vorsitzende des Seeger Bienenzuchtvereins, für unsere Besucher einen Bienenkasten, um dem Filmteam unsere „Superstars“ zu zeigen, was der Kameramann begeistert filmte.

Imker Simon Nuschele nimmt ein Rähmchen mit Bienen aus dem Kasten, die Jungimkerin assistiert.

Simon Nuschele nimmt ein Rähmchen mit Bienen aus dem Kasten, die Jungimkerin assistiert.

Auch für mich ist es immer wieder beeindruckend, wenn man so ein Rähmchen voller Bienen sieht. Natur pur!

Die Fernseh-Stars in Nahaufnahme - Honigbienen im Bienenhaus der Erlebnisimkerei.

Die Stars in Nahaufnahme – Honigbienen im Bienenhaus der Seeger Erlebnisimkerei.

Am Schluss filmten sie die Führung in der Erlebnisimkerei und befragten einige Gäste, was ihnen am besten gefallen hat. Was dabei herausgekommen ist, können Sie sich anschauen in der BR-Mediathek.

Viel Spaß dabei – Ihre Renate Carré

Fotos: Renate Carré, Manfred Zinss (1)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Familie, Kultur, Natur, Sommer und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , von Renate Carré. Permanenter Link zum Eintrag.
Renate Carré

Über Renate Carré

„Mit Leib und Seele Allgäuerin“, fällt mir spontan ein, wenn man mich fragt, wer ich denn sei. Obwohl ich schon viel „umeinandergekommen“ bin, wie man bei uns so schön sagt – der Bezug zur Heimat ist ein ganz besonderer. Ich wohne mit meiner Familie in Seeg, dem Honigdorf im Allgäu. Schon früh hat mich die Dorfgeschichte interessiert, und vor ein paar Jahren habe ich dann die Gelegenheit genutzt und eine Ausbildung als „Kulturführerin“ abgeschlossen. Seitdem gebe ich Dorfführungen für interessierte Gäste und Einheimische, und auch im Burgenmuseum in Reutte/Tirol oder auf Burg Ehrenberg bin ich aktiv dabei. Ich bin in der Vorstandschaft vom Tourismusverein Seeg sowie im Bürgerforum Seeg und arbeite ehrenamtlich in der Pfarr- und Gemeindebücherei. Wenn es darum geht, Leute fürs Allgäu zu begeistern, bin ich immer dafür zu haben. Auch durch meine Mitarbeit hier in diesem Blog.

Webseite:

3 Gedanken zu “Honigbienen als „Fernsehstars“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.