Alles neu, macht der Mai…

DSCN3688… macht die Seele, frisch und frei. So heißt es in einer alten Volksweise von Hermann Adam von Kamp, die Sie bestimmt kennen. Und frisch war es dieses Jahr auch, beim Maibaumaufstellen in Seeg, dem Honigdorf im Südlichen Allgäu. Es hat in Strömen geregnet, oder „Krotta“ (= allgäuerisch für Kröten), wie man bei uns sagt – aber das heißt noch lange nicht, dass wir Seeger uns davon abhalten lassen, unseren Maibaum aufzustellen. Wie heißt es in einer alten Bauernregel so schön: „Mairegen bringt Segen, da wächst jedes Kind, da wachsen die Blätter und Blumen geschwind.“
Weiterlesen

Honigbienen als „Fernsehstars“

"Face to Face" mit unseren Stars - ein Filmteam hat fürs Bayerische Fernsehen im Honigdorf Seeg gedreht.

„Face to Face“ mit den Stars – ein BR-Filmteam hat im Honigdorf Seeg die Bienen besucht.

Am 24. April 2014 wurde unser Honigdorf Seeg im Südlichen Allgäu von einem Team des Bayerischen Fernsehens besucht. Ich durfte die Fernseh-Leute dabei begleiten, wie unsere Honigbienen als Stars in Szene gesetzt wurden. Das war eine ganz interessante Sache. Wenn man bedenkt, dass man für ein paar Minuten in der Abendschau im Bayerischen Fernsehen unser Honigdorf bringt und das Team dafür fast den ganzen Nachmittag bei uns war, dann ist das ganz schön viel Arbeit – aber, dennoch, ich finde, es hat sich gelohnt.

…weiterlesen!

Frühlingserwachen im Honigdorf

Frühlingserwachen im Südlichen Allgäu: Goldgelbe Löwenzahnblüten, überragt vom weißblauen Himmel und umrahmt von den Gipfeln der Ostallgäuer Alpen mit letzten Schneefetzen.

Frühlingserwachen im Südlichen Allgäu: Goldgelbe Löwenzahnblüten, überragt vom weißblauen Himmel und umrahmt von den Gipfeln der Ostallgäuer Alpen mit letzten Schneefetzen.

Im Honigdorf Seeg ist der Frühling eingekehrt. Nicht nur wir Allgäuer „erwachen“, sondern auch die Natur zeigt uns, wie beeindruckend es jedes Mal wieder ist, mit welcher Geschwindigkeit plötzlich alles grünt und blüht. Und für unsere Honigbienen breitet sich hier im Südlichen Allgäu eine prächtige „Festtafel“ aus, von der ich Ihnen heute erzählen möchte.

Wärme + Wasser = Wachstum: Ein Regenbogen überspannt den Seeger Dorfanger, wo am Bienen-Erlebnispfad die "geweckte" Natur wunderbar zu beobachten ist.

Wärme + Wasser = Wachstum: Ein Regenbogen überspannt den Seeger Dorfanger, wo am Bienen-Erlebnispfad die „geweckte“ Natur wunderbar zu beobachten ist.

…weiterlesen!

Hasenrallye für Honigdorf-Kids

Am Ostersamstag hat unser Tourismusverein Seeg e.V. eine Osterhasenrallye für unsere einheimischen Kinder sowie wie für unsere Gäste im Südlichen Allgäu veranstaltet. Vergangenes Jahr fand die Aktion im Schnee statt. So hofften wir stark, dass es dieses Jahr unter der Frühlingssonne etwas wärmer sein würde. Als es dann am Karfreitag wieder so fest schneite, dachten wir „Nicht schon wieder…“  – aber Petrus hatte ein Einsehen mit uns. Es war zwar nicht ganz so warm, aber der Schnee ist geschmolzen und es war trockenes Wetter, wie auf den Bildern zu sehen ist.

Der Osterhase aus dem Dorfanger

Der Osterhase aus dem Dorfanger.

…weiterlesen!

Brunnen spenden Osterfreude

Blickfang im Honigdorf Seeg - der Brunnen im oberen Dorf mit festlichem Osterschmuck.

Blickfang im Honigdorf Seeg – der Brunnen im oberen Dorf mit seinem festlichem Osterschmuck.

An Ostern werden bei uns im Honigdorf Seeg immer die Brunnen wunderschön dekoriert. Wenn Sie noch nicht ganz im Oster-Stress sind, dann kommen Sie doch mal bei uns vorbei im Südlichen Allgäu und schauen sich unsere prächtigen Dorfbrunnen an.

…weiterlesen!

Der Funken treibt den Winter aus

Der Funken ist aufgeschichtet, die Funkenhexe hängt an der Stange, die Dämmerung sinkt langsam nieder aufs Südliche Allgäu, die Spannung wächst... - so war's 2014 am Funkensonntag in Seeg.

Der Funken ist aufgeschichtet, die Funkenhexe hängt an der Stange, die Dämmerung sinkt langsam aufs Südliche Allgäu, die Spannung steigt… – so war’s 2014 am Funkensonntag in Seeg.

Dieses Jahr waren wir wieder mal auf dem „Funken“ in Seeg. Da gehe ich gerne hin. Es herrscht dort immer eine gute Stimmung – man trifft sich mit den Seegern und schaut gemeinsam, wie das Funkenfeuer abbrennt und der Winter „ausgetrieben“ wird aus dem Südlichen Allgäu.

...und dann hat's gebrannt und Jung und Alt hatten ihre Freude.

…und dann hat’s gebrannt und Jung und Alt hatten ihre Freude.

Das Funkenfeuer (kurz: Funken) ist ein alter Feuerbrauch, der heute noch im schwäbisch-alemannischen Raum verbreitet ist. Jedes Jahr am Funkensonntag werden die so genannten Funken abgebrannt. Mit Funkensonntag bezeichnet man den ersten Sonntag nach Aschermittwoch, also den ersten Fastensonntag.

…weiterlesen!

Ein Rad will raus!!!

Ein Rad will raus - bei diesem herrlichen Wetter und Panoramablick in die Ammergauer Alpen.

Ein Rad will raus – bei diesem herrlichen Wetter und Panoramablick in die Ammergauer Alpen.

„Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist ’s!
Dich hab’ ich vernommen! “ (Eduard Mörike)

Ja – und wie wir den Frühling vernommen haben! Endlich! Die ersten Tage, die den Namen Frühling wirklich verdient haben, sind da – sonnig-warme 16 Grad im Südlichen Allgäu. Klar, dass da sofort die Fahrräder gerichtet und wir startklar sind für unsere erste Fahrradtour. Und auf geht´s!

…weiterlesen!