Der Funken treibt den Winter aus

Der Funken ist aufgeschichtet, die Funkenhexe hängt an der Stange, die Dämmerung sinkt langsam nieder aufs Südliche Allgäu, die Spannung wächst... - so war's 2014 am Funkensonntag in Seeg.

Der Funken ist aufgeschichtet, die Funkenhexe hängt an der Stange, die Dämmerung sinkt langsam aufs Südliche Allgäu, die Spannung steigt… – so war’s 2014 am Funkensonntag in Seeg.

Dieses Jahr waren wir wieder mal auf dem „Funken“ in Seeg. Da gehe ich gerne hin. Es herrscht dort immer eine gute Stimmung – man trifft sich mit den Seegern und schaut gemeinsam, wie das Funkenfeuer abbrennt und der Winter „ausgetrieben“ wird aus dem Südlichen Allgäu.

...und dann hat's gebrannt und Jung und Alt hatten ihre Freude.

…und dann hat’s gebrannt und Jung und Alt hatten ihre Freude.

Das Funkenfeuer (kurz: Funken) ist ein alter Feuerbrauch, der heute noch im schwäbisch-alemannischen Raum verbreitet ist. Jedes Jahr am Funkensonntag werden die so genannten Funken abgebrannt. Mit Funkensonntag bezeichnet man den ersten Sonntag nach Aschermittwoch, also den ersten Fastensonntag.

…weiterlesen!

Ein Rad will raus!!!

Ein Rad will raus - bei diesem herrlichen Wetter und Panoramablick in die Ammergauer Alpen.

Ein Rad will raus – bei diesem herrlichen Wetter und Panoramablick in die Ammergauer Alpen.

„Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist ’s!
Dich hab’ ich vernommen! “ (Eduard Mörike)

Ja – und wie wir den Frühling vernommen haben! Endlich! Die ersten Tage, die den Namen Frühling wirklich verdient haben, sind da – sonnig-warme 16 Grad im Südlichen Allgäu. Klar, dass da sofort die Fahrräder gerichtet und wir startklar sind für unsere erste Fahrradtour. Und auf geht´s!

…weiterlesen!