Ritterfest auf Hohenfreyberg

Die herrliche Aussicht von der Schlossbergalm auf die Ammergauer Alpen.

Die herrliche Aussicht von der Schlossbergalm auf die Ammergauer Alpen und den Hopfensee.

Dieses Jahr haben wir mal wieder das jährliche Ritterspektakel besucht auf der Burg Hohenfreyberg bei Eisenberg, unserem Nachbardorf hier im Südlichen Allgäu. Das ist ein gemütliches Ritterfest mit einem kleinen Mittelaltermarkt um die Schlossbergalm herum. Übrigens, der Blick von dort oben ist einfach atemberaubend, davon kann man sich nie sattsehen. Wer’s 2014 verpasst hat: Der Termin fürs mittelalterliche Ritterspektakel auf der Burg Hohenfreyberg in Eisenberg im kommenden Jahr steht schon fest: Samstag, 8. August, und Sonntag, 9. August 2015. Weiterlesen

Das schönste Dorf in Schwaben…

Seeg - Sieger 2014 im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden - unser Dorf hat Zukunft".

Seeg – malerisch gelegen in der sanften Hügellandschaft des Ostallgäuer Voralpenlandes.

… ist unser Honigdorf Seeg. Mitte Juli wurden wir doch glatt als Gewinner bei dem Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – unser Dorf hat Zukunft“ von der Jury auf den ersten Platz in Bayerisch-Schwaben gewählt. Kurz nachdem unsere Fußballer Weltmeister wurden in der südlichen Hemisphäre, in Brasilien, haben wir im Südlichen Allgäu ebenfalls Gold geholt! Das muss ansteckend sein… – Nein, nun mal Spaß beiseite! Es steckte ganz schön viel Arbeit und viel Vorbereitung dahinter und deshalb finde ich, dass es das schon wert ist, dass ich darüber ein bisschen berichte. Weiterlesen

Tag der Imkerei im Honigdorf

Das Besucherinteresse am Tag der Imkerei im Honigdorf Seeg war überwältigend.

Das Besucherinteresse am Tag der Imkerei im Honigdorf Seeg war überwältigend.

Bei strahlendem Sonnenschein, gutgelaunten Gästen und einem abwechslungsreichen Programm haben wir in unserem Honigdorf Seeg im Südlichen Allgäu den Tag der deutschen Imkerei gefeiert: „Rund um die Bienen und den Honig“, das war das Motto. Die Erlebnisimkerei im Heimatmuseum konnte an diesem Tag kostenlos besucht werden und auf unserem Bienen-Erlebnispfad tobten sich die Kinder aus. Weiterlesen

Zu Besuch bei den Welfen

Das Welfenmünster in Steingaden, ein geschichtsträchtiger Ort in unmittelbarer Nachbarschaft vom Südlichen Allgäu.

Das Welfenmünster in Steingaden ist ein geschichtsträchtiger Ort in unserer Nachbarschaft.

Zum Muttertag haben wir einen Besuch bei den „Nachbarn“ gemacht: Wir sind nach Steingaden gefahren. Die Ortschaft gehört bereits zu Oberbayern und ist nur einige Fahrminuten vom Südlichen Allgäu entfernt. Ein wunderschönes Ausflugsziel! …weiterlesen!

Honigbienen als „Fernsehstars“

"Face to Face" mit unseren Stars - ein Filmteam hat fürs Bayerische Fernsehen im Honigdorf Seeg gedreht.

„Face to Face“ mit den Stars – ein BR-Filmteam hat im Honigdorf Seeg die Bienen besucht.

Am 24. April 2014 wurde unser Honigdorf Seeg im Südlichen Allgäu von einem Team des Bayerischen Fernsehens besucht. Ich durfte die Fernseh-Leute dabei begleiten, wie unsere Honigbienen als Stars in Szene gesetzt wurden. Das war eine ganz interessante Sache. Wenn man bedenkt, dass man für ein paar Minuten in der Abendschau im Bayerischen Fernsehen unser Honigdorf bringt und das Team dafür fast den ganzen Nachmittag bei uns war, dann ist das ganz schön viel Arbeit – aber, dennoch, ich finde, es hat sich gelohnt.

…weiterlesen!

Frühlingserwachen im Honigdorf

Frühlingserwachen im Südlichen Allgäu: Goldgelbe Löwenzahnblüten, überragt vom weißblauen Himmel und umrahmt von den Gipfeln der Ostallgäuer Alpen mit letzten Schneefetzen.

Frühlingserwachen im Südlichen Allgäu: Goldgelbe Löwenzahnblüten, überragt vom weißblauen Himmel und umrahmt von den Gipfeln der Ostallgäuer Alpen mit letzten Schneefetzen.

Im Honigdorf Seeg ist der Frühling eingekehrt. Nicht nur wir Allgäuer „erwachen“, sondern auch die Natur zeigt uns, wie beeindruckend es jedes Mal wieder ist, mit welcher Geschwindigkeit plötzlich alles grünt und blüht. Und für unsere Honigbienen breitet sich hier im Südlichen Allgäu eine prächtige „Festtafel“ aus, von der ich Ihnen heute erzählen möchte.

Wärme + Wasser = Wachstum: Ein Regenbogen überspannt den Seeger Dorfanger, wo am Bienen-Erlebnispfad die "geweckte" Natur wunderbar zu beobachten ist.

Wärme + Wasser = Wachstum: Ein Regenbogen überspannt den Seeger Dorfanger, wo am Bienen-Erlebnispfad die „geweckte“ Natur wunderbar zu beobachten ist.

…weiterlesen!

Freie Republik mit freiem Blick

Wanderung auf den Buch-Gipfel hoch über Zwieselberg bei Roßhaupten im Südlichen Allgäu: Das herrliche Panorama, das sich dort dem Wanderer bietet, wird im Süden beherrscht vom Säuling-Massiv bei #Füssen.

Von Zwieselberg bei Roßhaupten im Südlichen Allgäu führt ein Rundweg auf den Buch-Gipfel, von wo sich Wanderern dieser herrliche Blick nach Süden auf den Säuling bei Füssen bietet.

Wenn man von Roßhaupten aus in Richtung Seeg fährt, weist circa 200 Meter vor dem Ortsausgang ein Wegweiser mit der Aufschrift „Ussenburg, Zwieselberg“ nach links. Wer ihm folgt, gelangt nach zwei Kilometern auf eine Bergkuppe, wo einen abermals ein Wegweiser auffordert, nach rechts in Richtung Zwieselberg zu fahren. Bereits an dieser Stelle tut sich ein gewaltiges Gebirgspanorama vom Ammergauer Gebirge bis zu den Allgäuer Alpen auf. Wir befinden uns an einem jener Plätze im Südlichen Allgäu, der nicht umsonst „Königsloge vor den Alpen“ genannt wird. Es gibt ein paar davon…

Seit fünf Jahren gibt's die Freie Republik Zwieselberg - wie's dazu kam, lest Ihr weiter unten...

Seit fünf Jahren ist Zwieselberg „Freie Republik“ – und Schuld war der Fußball.

Direkt vor einem liegen der Forggensee und etwas darüber das bemerkenswerte Schloss Neuschwanstein. Das  Sträßchen  Richtung Zwieselberg führt vorbei an schönen Moorwiesen, am Waldrand entlang, dann durch ein ganz kurzes Waldstück auf eine freie Wiese – und schon steht man vor dem Ortsschild „Freie Republik Zwieselberg – staatsfreier Bezirk“. Hier lebe ich. Und jeder, der dieses Plätzchen kennt, wird verstehen, warum ich so heftig für das Allgäu, für seine Landschaft und seine Bewohner schwärme.

…weiterlesen!

Die alte Brücke im Forggensee

Die alte Brücke im Forggensee ist im Frühjahr 2014 besonders gut zu sehen, weil der See tiefer abgelassen wird als üblich.

Die alte Brücke im Forggensee ist im Frühjahr 2014 besonders gut zu sehen, weil der See tiefer abgelassen wird als üblich.

Fast jährliche Pflicht für alle Roßhauptener Einwohner ist im Frühling ein Spaziergang zum Forggensee – dann, wenn das Wasser am niedrigsten ist. Nachdem ich erfahren hatte, dass der See wegen Bauarbeiten an der Lechstaustufe Roßhaupten 2014 um zehn Meter tiefer abgesenkt wird als üblich, machte ich mich mit meiner Tochter gleich mal auf den Weg. Den tiefsten Wasserstand seiner Geschichte sollte der fünftgrößte See Bayerns übrigens um den 31. März erreichen. Nach 60 Jahren, die es den Forggensee inzwischen schon gibt, war es eine einmalige Gelegenheit für Spaziergänge zu Ecken, die sonst immer unter Wasser liegen!

…weiterlesen!