Startseite
Wissen & Ausflüge

Wissen & Ausflüge

Kinder sind neugierig. Kinder stellen Fragen – im Alltag meistens den Eltern. Machen Sie Urlaub vom ständigen Antworten. Der Familien-Urlaub im Südlichen Allgäu hilft gerne dabei. Lassen Sie die Kinder ihre Fragen Anderen stellen. Denn an vielen Orten wird faszinierendes Wissen kindgerecht präsentiert und vermittelt. Für Schlechtwettertage halten die Gemeindebüchereien in Roßhaupten und Seeg kostenfrei „Nahrung“ für wissenshungrige Leseratten bereit.

So ist das Öffnet externen Link in neuem FensterPuppenmuseum in Öffnet internen Link im aktuellen FensterRieden am Forggensee in jedem Fall einen Besuch wert, die Sammlung lässt die Herzen von kleinen und großen Puppenliebhabern höher schlagen. Gezeigt werden über 600 verschiedene Puppen – Unikate, Portraitpuppen, verschiedenste Sammlerstücke bis hin zu alten Puppen, Teddys, Marionetten und Theaterpuppen, Unikate von Gartenpuppen aus Beton, alle möglichen Extraanfertigungen, viel Puppenzubehör und auch Puppenkleidung. Besichtigt werden kann das Puppenmuseum sowie die eigene Porzellanmanufaktur in 87669 Rieden, Hintere Schöne 4, nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 08362/3470.

Für Technikbegeisterte und -interessierte ist das Informationszentrum der E.ON Wasserkraft im Kraftwerk Öffnet internen Link im aktuellen FensterRoßhaupten ein unbedingtes Muss. Ganzjährig und sieben Tage in der Woche wird mit Modellen, Schautafeln und Videofilmen ein interessanter Einblick in den Bau und laufenden Betrieb einer in jeder Hinsicht bemerkenswerten Anlage vermittelt. Die Staustufe und das Wasserkraftwerk riegeln seit 1954 die Lechschlucht bei Roßhaupten ab. Der so entstandene Öffnet internen Link im aktuellen FensterForggensee ist mit 15,2 qkm Seefläche und einem Stauinhalt von 158 Millionen Kubikmeter Wasser der fünft größte See in Bayern. Wasserkraftwerk und Staustufe können bei Führungen besichtigt werden, für Kinder gibt es altersgerechte Führungen.
Anmeldungen bei der Öffnet externen Link in neuem FensterTourist Information Roßhaupten.

Auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg zwischen Hopferau, Eisenberg, Seeg und Rückholz erfahren Kinder und Erwachsene, wo die Milch herkommt, wie daraus Butter und Käse gemacht werden und wie die Löcher in den Käse kommen.

Informative Stationen sind die Öffnet externen Link in neuem FensterBergkäserei Weizern in Eisenberg, die Öffnet externen Link in neuem FensterSennerei Lehern in Hopferau, sowie in Rückholz die Erlebnisstation der Öffnet externen Link in neuem FensterHofkäserei Lipp und der Käseladen der Öffnet externen Link in neuem FensterMilchverwertung Ostallgäu.

Viel Wissenswertes über die bäuerliche Landwirtschaft und traditionelles Handwerk im Südlichen Allgäu erzählen die Heimat- und Dorfmuseen in Eisenberg, Roßhaupten und Seeg. Die permanenten Ausstellungsstücke und Arrangements sowie wechselnde Themenausstellungen bieten Informationen – und auch Kuriositäten – für jede Altersgruppe.

Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterHonigdorf Seeg wird umfangreiches Wissen über die Bienen und die Imkerei vermittelt. Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterHeimatmuseum wurde eine Erlebnisimkerei eingerichtet, die Auskunft gibt über Leben und Nutzen der Biene, Bienenarten und -haltung, den Beruf des Imkers und seine Ausstattung. Kerzenziehkurse führen in die Wachsverarbeitung ein, Seminare in den Beruf des Imkers, ein Bienenhaus beherbergt sieben Bienenvölker. Infos rund um die Erlebnisimkerei gibt es unter Tel. 08364/983033. Im Dorfanger von Seeg wurde ein Bienenlehrpfad mit 14 Stationen und ein Bienenkinderspielplatz aufgebaut. Der ortsansässige Einzelhandel verkauft Spezialitäten wie Honig-Salami und -Streichwurst, Honig-Vollkornzopf, Honig-Semmel und -Brot oder Honigriegel. Das Öffnet externen Link in neuem FensterLandhotel Seeg wartet mit einer speziellen „Honigkarte“ auf.

Eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Seeg 2013 zum „Honigdorf“ werden konnte, waren Baumpflanzungen an vielen Stellen im Ort schon um das Jahr 1890. Heute sind die majestätischen Ahornbäume, Eschen und Kastanien üppige Futterquellen für die Bienen. Neben den Heublumen- und Streuwiesen am Ortsrand, wohin die Maskottchen „Seebiene“ und „Seebastian“ Wanderer auf einer ausgewiesenen Rundtour beim Geocaching begleiten. Ein Bienenrundwanderweg und ein „Honigdorf-Logenplatz“ mit Aussicht auf die üppigen Blumenwiesen runden die Ausflugsangebote ab.

Die liebevoll angelegten Öffnet internen Link im aktuellen FensterThemenwege wie der Naturlehrpfad Senkele in Seeg, die Moorerlebnispfade in Pfronten und Stötten am Auerberg oder das Walderlebniszentrum Ziegelwies (WEZ) in Füssen präsentieren breit gefächertes Wissen aus der Natur, familiengerecht aufbereitet. Mit allen Sinnen erweitern kleine und große Naturfreunde hier ihr Wissen über Bergwald und Holz, Moor, Pflanzen und Tiere und viele Naturthemen mehr.

Wissens-Ausflugstipps: