Startseite
Panorama Alpe Beichelstein

Der Schlosspark im Allgäu

Einer von neun Erlebnisräumen des Allgäus ist der Schlosspark, der sich flächengleich erstreckt mit dem Landkreis Ostallgäu. Er reicht von den Königsschlössern bei Füssen ganz im Süden des Ostallgäus über den Erholungsort Marktoberdorf und die Mittelalterstadt Kaufbeuren bis zur nördlichsten Stadt Buchloe.  Wie ein geöffnetes Schmuckkästchen liegt der Allgäuer Schlosspark in Bayern und im Süden Deutschlands.
Vor Jahrmillionen formten Gletscher das Allgäu und zauberten dabei sanft gewellte Hügellandschaften, die sich abwechseln mit höchsten Berggipfeln und schroffen Felswänden, mit weiten Seenlandschaften, geheimnisvollen Mooren und beeindruckenden Tälern. König Ludwig II. von Bayern ließ sich nicht umsonst bezaubern von diesem einmaligen Landstrich, der seiner Seele in Form von Naturschönheiten Ausdruck verleiht.

Er ließ deshalb in Hohenschwangau bei Füssen ein Schloss hoch oben auf einem Felssporn unterhalb des Säulings thronend erbauen, um den Blick weit und ringsum schweifen lassen zu können, in eine liebliche Hügel- und Seenlandschaft, die anmutet wie ein riesiger Schlosspark. König Ludwig baute jedoch nicht irgendein Schloss, es musste schon ein angemessenes Märchenschloss für eine derart märchenhafte Öffnet internen Link im aktuellen FensterLandschaft sein und so ließ er sich in 17jähriger Bauzeit und bei seinem frühen Tod im Jahre 1886 immer noch unvollendet, ein absolut verspieltes, bilderbuchgleiches Denkmal errichten, das eines echten Märchenkönigs würdig ist. Schloss Neuschwanstein zählt bis heute zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt.
Aber nicht nur das Schloss Neuschwanstein erfreut im Schlosspark Allgäu das Auge eines jeden Besuchers sondern auch Schloss Hohenschwangau, die Burg Falkenstein, die Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg, das Schlösschen in Hopferau und viele andere mehr. Die poesievollen Bauwerke verliehen der Region einen Teil ihres Namens.
In diesem zauberhaften Schlosspark liegen in den weiten Wiesenflächen wie glitzernde Diamanten eingebettet, die zahlreichen Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeen und funkeln im Frühjahr mit abertausenden von leuchtend gelben Löwenzahnstengeln um die Wette. Von den imposanten Gipfeln der Alpenberge genießt man bis heute königliche Öffnet internen Link im aktuellen FensterLogenplätze mit traumhaften Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanorama-Rundumblicken. Verträumte kleine Dörfer mit üppigem Blumenschmuck wechseln sich ab mit historischen, mittelalterlichen Städten, in denen es sehr viel anzuschauen gibt, wo man zudem herrlich bummeln, shoppen und flanieren gehen kann. Ausgedehnte Wiesen,  langgezogene Weiden, sumpfige Moorlandschaften, sanfte Hügelketten und tiefgrüne Wälder laden zu ausgedehnten Spaziergängen, Wander- oder Radtouren ein. Auch hoch zu Ross lässt sich dieser Schlosspark-Landstrich wunderbar erkunden. Aussichtsreich geht es links und rechts des Weges in jedem Fall zu, denn murmelnde Bächlein, vor Kraft strotzende Flüsse oder gigantische Bergmassive türmen sich allerorts am Streckenrand auf.

 

Überall hört man von mystischen Geschichten, sagenumwobenen Begebenheiten und spannenden Erzählungen. Der Allgäuer Schlosspark mutet in seiner imposanten Einzigartigkeit nicht nur an wie ein Märchen, er sieht auch aus, wie direkt einem Bilderbuch entstiegen. Als Besucher, ganz gleich ob zu Fuß, per Öffnet internen Link im aktuellen FensterRad, Öffnet internen Link im aktuellen FensterPferd oder Kutsche taucht man sofort in das Gefühl des ganz Besonderen ein und fühlt sich auf der Stelle als Teil der Geschichte, zurückversetzt in die märchenhafte Zeit eines feinsinnigen Märchenkönigs.

 

Dieser Landstrich zwischen Füssen im Süden und Buchloe im Norden, der wie der gigantische Schlosspark eines umstrittenen aber auch ganz außergewöhnlichen  Märchenkönigs wirkt, wird von seinen Bewohnern ebenso geliebt wie der König selbst. Die Allgäuer sind ein stolzes Volk, stolz auf ihre wunderschöne Heimat, stolz auf ihren weltberühmten König, stolz auf ihr Öffnet internen Link im aktuellen FensterBrauchtum und die jahrhundertealten Traditionen. Lächelnd verkünden sie über sich selbst: „Ein Allgäuer lässt sich nicht verpflanzen“, er bleibt ein Leben lang seiner Heimat treu ergeben.

 

Im Öffnet externen Link in neuem FensterSchlosspark erspürt man wandernd die Urkraft unter seinen Füßen, lauscht der Stille der Wälder, wird Teil eines Bilderbuchmärchens, erfreut sich an Panorama-Aussichten auf ausgewählten Logenplätzen, schließt die Augen, atmet frische, klare, saubere Bergluft und beginnt zu träumen. Irgendwann aus den Traumwelten wieder erwacht wird man im eigenen Leben und Alltag angekommen sein, aber mit einem ganz anderen Gefühl, denn hier im Allgäuer Schlosspark hat man endlich die lang ersehnte Antwort bekommen auf die Frage nach dem Ursprung allen Seins. Hier erfüllen sich Wünsche, Träume, Hoffnungen und Sehnsüchte zugleich und man fühlt eine tiefe Verbundenheit mit allem was ist.

 

Dieses „Zurück-zu-den-Wurzeln-Gefühl“ bekommt man kostenfrei auf einem Silbertablett serviert beim reinen Anblick des archaischen Öffnet internen Link im aktuellen FensterNaturparadieses Allgäuer Schlosspark, welches sämtliche Saiten in einem zum Klingen bringt.