Startseite
Alpspitzbahn

Schlittschuhlaufen & Eisstockschießen

Seenreiches Öffnet internen Link im aktuellen FensterSüdliches Allgäu – die Region zwischen Öffnet internen Link im aktuellen FensterEisenberg, Öffnet internen Link im aktuellen FensterHopferau, Öffnet internen Link im aktuellen FensterRieden, Öffnet internen Link im aktuellen FensterRoßhaupten, Öffnet internen Link im aktuellen FensterRückholz und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeeg trägt diesen Titel auch im Öffnet internen Link im aktuellen FensterWinter zu Recht! Sinken die Temperaturen für mehrere Tage deutlich unter Null, dann werden die vielen kleinen Weiher zum „Natureis-Reich“ für Jung und Alt. Direkt im Südlichen Allgäu beispielsweise die Eisbahn beim Minigolfplatz in Seeg, bei entsprechender Witterung ein beliebter Treffpunkt für Kufenflitzer und Eisstockschützen. Beliebte und präparierte Natureisflächen sind im Süden der Hopfensee und der Schwansee, weiter nördlich wird bei knackigem Frost der Elbsee bei Ruderatshofen und Aitrang hergerichtet. Wer sich auf die Freiflächen wagt, sollte vorab unbedingt bei den Gästeämtern und Tourist-Informationen den Zustand der Eisflächen und ihre Tragfähigkeit erfragen. Die Website der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) informiert über die Öffnet externen Link in neuem FensterEisregeln


Gefahrlose Runden im Freien können Schlittschuhläufer auf den bewirtschafteten Eisplätzen in Lechbruck, Marktoberdorf und Nesselwang drehen. Völlig unabhängig vom Wetter sind die Eisläufer in den Ostallgäuer Eishockey-Hochburgen – in den Eisstadien von Pfronten und Kaufbeuren sowie im Bundesleistungszentrum in Füssen. Über die Öffnungszeiten, Kinder- und Senioren-Angebote, Publikumsläufe und Disco-Abende auf dem Eis informiert der Landkreis im Internet:
Öffnet externen Link in neuem FensterEislaufen im Ostallgäu