Startseite
Hopferau Alpe Beichelstein

Hopferau - zwischen Schloss und Käsekunst

Das sicherlich älteste Schloss Deutschlands, das Schloss zu Hopferau, steht für eine Eigenart, die das Allgäu auszeichnet: die Mischung aus Tradition und Innovation. Heute finden Besucher hier ein modernes Tagungszentrum in 500-jährigen Mauern. Von den Rittern von Freyberg-Eisenberg 1468 erbaut, zog es immer schon kreative Köpfe an: Konrad Zuse, der Erfinder des ersten programmgesteuerten Rechners der Welt, hat hier gelebt und geforscht.

Ein Anziehungspunkt sind auch die Treppenhauskonzerte und Ausstellungen im und ums Schloss zu Hopferau. Käseliebhaber kommen im schmucken Dorf mit 1.100 Einwohnern ebenfalls auf ihre Kosten: In der Schaukäserei Lehern gibt es direkten Einblick in die Käse-Produktion.

Rund 1.100 Einwohner zählt die Ostallgäuer Gemeinde Hopferau im schönen Bayernlande. Sie liegt auf einer Höhenlage von 811 Metern, dehnt sich auf einer gesamten Fläche von 13,19 km² aus und grenzt an die so genannte „Riviera des Ostallgäus“, an den wunderschönen Öffnet internen Link im aktuellen FensterHopfensee, an dessen westlichem Ufer sie sich befindet. Sowohl in die historische Stadt Füssen als auch nach Pfronten sind es von Hopferau aus gerade mal 10 Kilometer zu fahren. Insgesamt 20 Teilorte gehören der kleinen Gemeinde an, die überwiegend von der Land- und Forstwirtschaft lebt. Ein weiterer bedeutender Erwerbszweig ist die Käseherstellung, denn in Hopferau haben sich gleich elf Landwirtschaftsbetriebe zusammengeschlossen um eine Sennereigenossenschaft zu gründen. Diese stellt im Teilort Lehern Käsespezialitäten aller Art her und vermarktet diese gleich vor Ort. Somit ist auch der Tourismussektor in der Gemeinde zu einer beachtenswerten Einnahmequelle geworden. Die bezaubernde kleine Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchlossanlage, die sich innerhalb des Ortskerns befindet, sowie das touristische Kleinod der sehenswerten Pfarrkirche St. Martin aus dem 15. Jahrhundert tragen ebenfalls dazu bei, das viele Besucher aus aller Herren Länder die Straßen Hopferaus bevölkern.

Das Schloss Hopferau

Das neugotische Öffnet externen Link in neuem FensterSchloss mit seinem dreigeschossigen Anbau wurde im Jahre 1468 als Jagdschloss erbaut und befindet sich heute im Herzen der Gemeinde Hopferau, genau in der Ortsmitte. Dabei handelt es sich um das  sicherlich älteste Schloss Deutschlands. Es ist seit 1803 mit wechselnden Schlossherren in Privatbesitz. Heute ist das liebevoll restaurierte und mit vier Sternen ausgezeichnete Schloss ein Hotel mit modernem Tagungszentrum und kann auf Anfrage im Rahmen einer Schlossführung besichtigt werden. Es wird derzeit als Veranstaltungshaus und Hotel mit Restaurant, Bar und wunderschönem Schlossbiergarten genutzt.Weiterhin sind Festsäle vorhanden, in denen man persönliche Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Taufen, Geburtstage, Jubiläen oder ähnliches feiern kann. In den Festsälen finden bis zu 50 Personen ausreichend Platz. Die legendären „Treppenhauskonzerte“ erfreuen sich über die Landesgrenzen hinaus größter Beliebtheit. 
Ein zauberhafter Weihnachtsmarkt erstreckt sich alljährlich am ersten Adventswochenende im Schlosshof und in seinen historischen Gemäuern. 
Es werden keine Eintrittsgebühren für den Öffnet externen Link in neuem FensterWeihnachtsmarkt erhoben. 

Die Sennerei Lehern

Im Teilort Lehern kann man diese eindrucksvolle Öffnet externen Link in neuem FensterSchaukäserei besichtigen, sich einer Führung anschließen und im Informationszentrum für Allgäuer Milchwirtschaft und Käsehandwerk einen interessanten Film über die Allgäuer Käseherstellung anschauen. Man kann dabei den gesamten Betriebskomplex mit Blick in den gläsernen „Käse-Reifekeller“ und das der Sennerei angeschlossene Öffnet internen Link im aktuellen FensterMuseum besichtigen. Abschließend nimmt man an einer Verkostung des leckeren Milchproduktes teil und probiert sich durch alle leckeren Käsesorten. Sehr beliebt sind auch die Leherner Faß-Butter, das goldgelbe Butterschmalz und die tollen Geschenkideen rund um das Thema „Allgäuer Käse“ als beliebte Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. In der Sennerei Lehern werden regelmäßig Führungen veranstaltet, an denen man mit der Gästekarte kostenfrei teilnehmen kann. Diese Führungen sind insbesondere für Öffnet internen Link im aktuellen FensterFamilien mit Kindern bestens geeignet. Sie vermitteln sehr viel Insider-Wissen zur Rohmilch-Käseherstellung, Lagerung und Reifung dieses köstlichen Naturproduktes. 
In der zugehörigen Öffnet externen Link in neuem FensterKäse Alp, einem deutsch-ungarisch geführten Restaurant, sitzt man nicht nur urgemütlich in hell und freundlich eingerichtetem Ambiente, man speist auch noch köstlich und wird von freundlichen Bedienungen aufmerksam umsorgt.

Rad- und Wanderwege rund um Hopferau

Durch das Gemeindegebiet von Hopferau führen der Öffnet externen Link in neuem FensterBodensee-Königssee-Radweg sowie der Emmentaler-Radweg, auf dessen Streckenverlauf die Käserei Lehern immer ein beliebtes Etappenziel darstellt. Aber auch der Bier-Käse-Wanderweg führt nicht nur durch eine sattgrüne, idyllische Hügellandschaft sondern auch mit einem Abstecher zur Sennerei in Lehern. Dieser gut ausgeschilderte Kurzwanderweg hat eine Gehzeit von rund 40 Minuten. Eine kinderwagentaugliche wunderschöne Rundwanderung von 7,5 Kilometern kann man auf dem Rundwanderweg um den kreisrunden Öffnet internen Link im aktuellen FensterHopfensee herum unternehmen. Und ebenso kinderwagentauglich ist auch der Wanderweg  auf den Beichelstein, wo sich die ganze Familie auf einen spektakulären Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanoramablick von der Sonnenterrasse der bewirtschafteten Beichelsteinalpe freuen darf. Neben dieser Alpe führen weitere Öffnet internen Link im aktuellen FensterWanderwege rund um Hopferau zur Schlossbergalm, zur Grundhütte und zur Alpe Kögelhof.

Namhafte Persönlichkeit des Ortes

Von 1945 bis ins Jahr 1949 wohnte Konrad Zuse gemeinsam mit seiner Familie im Hopferauer Ortsteil Wiedemen. Er gilt als Erfinder der ersten vollautomatischen Digital-Rechenmaschine namens „Z4“, die er in diesen fünf Jahren in Hopferau auch zum Laufen bringen konnte. Mit seinem Schöpfergeist erfand Konrad Zuse damit also weltweit den ersten funktionsfähigen Computer mit mechanischem Speicher. Untergestellt hatte er die einst noch sehr große Rechenmaschine im Mehllager der ortsansässigen Bäckerei Martin.

Ferienzeit in Hopferau

Rund um Hopferau befindet sich eine schier unerschöpfliche Vielfalt an sommerlichen Aktivsportmöglichkeiten, die vom Öffnet internen Link im aktuellen FensterWandern über das Öffnet internen Link im aktuellen FensterRadfahren, Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlettern, Gleitschirmfliegen, Öffnet internen Link im aktuellen FensterWindsurfen,  Reiten bis hin zum Mountain- und E-Biken reicht. Auch Öffnet internen Link im aktuellen FensterBadeseen gibt es sehr viele, an denen man wiederum auch alle Arten von WÖffnet internen Link im aktuellen Fensterassersport ausüben kann. Wer mit großen Ausflugsschiffen unterwegs sein möchte, der sollte eine Fahrt auf dem Forggensee bei Füssen mit Panoramaaussichten auf das weltbekannte Schloss Neuschwanstein, das Musical-Festspielhaus und die majestätische Bergwelt ringsum einplanen. Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterWinter sind alle Arten von Wintersport möglich, denn sanfte Hügel, mittlere Hänge und höchste Berggipfel hat es rundherum gerade genug.
Ob Öffnet internen Link im aktuellen FensterGästezimmer, Öffnet internen Link im aktuellen FensterFerienwohnungen, Ferienhäuser oder Öffnet internen Link im aktuellen FensterUrlaub auf dem Bauernhof, rund um Hopferau sind alle Kategorien von Urlaubsdomizilen vertreten und für jeden Geldbeutel zu haben. Gelebtes Brauchtum und traditionelle Feste sind hier allerorts zu finden. Sämtliche Öffnet externen Link in neuem FensterVeranstaltungshinweise findet man auch online. 
Sehenswerte touristische Ausflugsziele erreicht man in kurzer Entfernung von der Gemeinde. Da ist vom Schlossbesuch über das Baden in der Kristalltherme in Schwangau bis hin zur steilen Bergbahn auf die aussichtsreichsten Berggipfel der Allgäuer Alpen alles dabei, was das Urlauberherz höher schlagen lässt.

Gästeinformation Hopferau

Hauptstraße 8
87659 Hopferau
Tel. + 49 (0) 83 64 - 85 48
Fax + 49 (0) 83 64 - 98 70 93
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo@hopferau.de
Homepage: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.hopferau.de