Südliches Allgäu

Naturerlebnis

Ein majestätisches Bergpanorama erstreckt sich am Horizont. Weit ausladende Hügelketten mit saftig grünen Wiesenflächen erstrecken sich, soweit das Auge reicht. In der Sonne glitzern die Seen verführerisch mit ihrem kühlen Nass und mittendrin: sechs malerische kleine Dörfer. Urlaub im Südlichen Allgäu - das heißt Urlaub mitten in der Natur. Fernab von der Großstadt, von Autobahnen und Bundesstraßen, von Hektik, Lärm und Alltagsstress liegt unser zauberhaftes kleines Paradies, das wir auch gerne mit Dir teilen. Hier verraten wir Dir, wo unsere Lieblingsplätze in der Natur sind: 

Anzahl Ergebnisse: 7

Die Geschichte des Forggensees Der Forggensee, ein künstlich angelegter Stausee, erbaut in den Jahren 1950-1954, wird mit dem Wasser des Lech gespeist. Dem Bau des Forggensees fielen zwei Ortschaften zum Opfer, Deutenhausen und Forggen, nach dem der…

Die kleine grüne Oase im Ortskern.

Der Riedener Faulensee ist ein idyllischer Moorweiher in schöner, fast unberührter Natur gelegen. Für Ruhesuchende eine tolle Anlaufstelle, der See ist nämlich nicht mit dem Auto zu erreichen.

Bei Anglerfreunden hochgradig beliebt: Der Schönewaldweiher.

Im Ortsteil Dietringen / Rieden am Forggensee liegt das Toteisloch.

Via Claudia Augusta im Ortsteil Dietringen / Rieden am Forggensee, ein Teilstück des Via-Claudia-Weg führt direkt am Seeufer des Forggensees entlang. An der Strecke steht ein Meilenstein.

Das könnte Dich auch interessieren

Die Natur muss gefühlt werden.

Alexander von Humboldt