Startseite
Familienurlaub

Ausflugsziele im Allgäu

Allein mit seinen traumhaften und wechselvollen Naturlandschaften ist das Allgäu eine der meistbesuchten Feriendestinationen Deutschlands und sogar aus dem Ausland zieht es alljährlich unzählige Menschen dorthin. Sattgrüne Wiesen und Weiden soweit das Auge reicht, dichte Wälder, sanft gewellte Hügelketten, zahlreiche Seen und Gewässer, weite Täler mit verträumten Dörfern und das Ganze in nah und fern umstanden von einem majestätischen Alpenpanorama, das anmutet, wie direkt aus einem Bilderbuch entstiegen. Auf so manchem hohen Berggipfel liegt sogar ganzjährig der Schnee, was in warmen Sommermonaten ganz besonders reizvoll anzuschauen ist. Und als wären diese Naturschönheiten noch nicht genug, hat das Allgäu sehr viele andere touristisch relevante Highlights zu bieten.

Sehenswertes im Allgäu

Da es so unendlich viel anzuschauen gibt, angefangen von jeder heimeligen kleinen Öffnet internen Link im aktuellen FensterDorfgemeinde bis hin zu den zauberhaften Städten des Allgäus, sind nachstehend nur einige Beispiele für sehenswerte Freizeitattraktionen genannt, die keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Der Einfachheit halber sind diese nach Art der Sehenswürdigkeit getrennt aufgeführt.

Allgäuer Museenwelt

In Kempten befindet sich im barocken Kornhaus von 1700 das Allgäu Museum mit einer Gemäldesammlung, welche die Lebensweise der Allgäuer bildlich darstellt. Mit unzähligen kindergerechten Veranstaltungsreihen wird das Öffnet internen Link im aktuellen FensterMuseum zum Magnet für die ganze Öffnet internen Link im aktuellen FensterFamilie. Anschließend stärkt man sich im hauseigenen Café Arte bei Kakao, Kaffee und Kuchen. Ebenfalls in Kempten befindet sich das interessante Allgäuer Burgenmuseum, welches über die Bauweise historischer Burgen im Allgäu unterrichtet. Weiterhin klärt das Kemptener Alpinmuseum im Marstall umfassend über die Faszination und Gefahr der Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgäuer Alpenwelt auf. Der Archäologische Park Cambodnum legt wiederum Zeugnis ab über die Geschichte und Reste der antiken alten Römerstadt Kempten, die einst Cambodnum hieß. 

Im Automobilmuseum Wolfegg stehen jeweils auf vier Ebenen in zwei Gebäuden untergebracht, dem interessierten Besucher unzählige Oldtimer aller Art zum Bestaunen zur Verfügung.

In Illerbeuren ist bereits seit 1955 das älteste Freilichtmuseum Bayerns beheimatet, welches Exponate der früheren Lebensweisen auf einem waschechten Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgäuer Bauernhof zeigt. Das Bauernhofmuseum Illerbeuren gewährt authentische Einblicke in die einstige Wohnwelt in über 30 Gebäuden aus vier Jahrhunderten, dort lassen sich vielfältige Bauerngärten und seltene Tierarten bewundern.

Im hübschen Kurort Bad Wörishofen, der unter anderem die Lebens- und Wirkungsstätte des berühmten Pfarrers Sebastian Kneipp mit seinen Wasserkuren war, ist das nach ihm benannte Sebastian-Kneipp-Museum anschauen. 

Das Allgäuer Bergbauernmuseum in Immenstadt vermittelt lebendiges Wissen rund um die Themen Milch- und Alpwirtschaft. Es gibt einen niedlichen Streichelzoo und die Kinder dürfen ausgelassen in einem Heustock hüpfen.

In Lindenberg im Westallgäu und in der Nähe des Bodensees steht das Deutsche Hutmuseum. Dieses informiert über die 300jährige Mode- und Kulturgeschichte des Hutes und seine Entstehung. 

Zahlreiche Brauereien und Brennereien im ganzen Allgäu laden dazu ein, der Fabrikation von Bier, Likör, Schnaps und dergleichen hautnah beizuwohnen.

Naturschönheiten im Allgäu

Eine der eindrucksvollsten und tiefsten Felsenschluchten in ganz Europa ist die seit 1904 zugängliche Breitachklamm bei Oberstdorf. Die enge Schlucht mit ihren nahezu 100 Meter hohen, senkrecht überhängenden Felswänden, durch die sich die Breitach schlängelt, kann auf einem gut ausgebauten Öffnet internen Link im aktuellen FensterWanderweg ganzjährig besucht werden.

Bei der „Perle des Ostallgäus“, der historischen Stadt Füssen und ganz in der Nähe des  Märchenschlosses Neuschwanstein spannt sich die Marienbrücke zwischen zwei Felsen und genau über die spektakuläre Pöllatschlucht.

Der von 100 Meter hohen Felswänden umgebene Eistobel zwischen Oberstaufen und Isny ist eine von der Oberen Argen durchflossene Schlucht, durch die sich das Wasser rund 70 Meter über stufenartige Felsmassive in die Tiefe stürzt. Der Eistobel befindet sich inmitten eines Öffnet internen Link im aktuellen FensterNaturschutzgebietes.

Geübte Öffnet internen Link im aktuellen FensterWanderer und Öffnet internen Link im aktuellen FensterKletterer können mit dem Heilbronner Weg bei Oberstdorf einen 2-3 Tage andauernden Marsch auf rund 2500 Metern Höhe durch die beeindruckende Öffnet internen Link im aktuellen FensterNatur der Allgäuer Alpenwelt unternehmen.

Ein unvergessliches Naturschauspiel liefert der Lechfall bei Füssen, welcher seine Wassermassen gleich zwölf Meter in die Tiefe der Lechschlucht stürzen lässt. Bei Steibis in der Nähe von Oberstaufen warten die reizvollen Buchenegger Wasserfälle auf interessierte Besucher und in Scheidegg die Scheidegger Wasserfälle. Im Allgäu gibt es insgesamt rund 40 kleinere und größere Wasserfälle zu bewundern.

Zwischen den Bergen Grünten und Wertacher Hörnle bei Sonthofen hat sich über viele Jahrtausende hinweg die Starzlach einen Weg durch die Felsen hindurch geschnitten, wodurch das eindrucksvolle Naturschauspiel der Starzlachklamm entstand.

Eine wahre Naturschatzkammer ist das Wurzacher Ried, welches sich am Rande von Oberschwaben und im Westen des Allgäus auf einer Fläche von 1812 Hektar erstreckt.

Höhlenzauber & Grubenwelt

Bei Obermaiselstein befindet sich die einzige begehbare Höhle dieser Region, es handelt sich um die 460 Meter lange Sturmannshöhle, die jährlich bis zu 50.000 Besucher anlockt.

In Burgberg befindet sich die Ergruben-Erlebniswelt am Grünten, die Grubis führen Besucher über einen rund zweieinhalb Stunden andauernden Rundgang zu den Gruben und der unterirdischen Öffnet internen Link im aktuellen FensterErlebniswelt.

Schlösser, Burgen und Ruinen im Allgäu

Allen voran natürlich das imposant gelegene, weltbekannte Märchenschloss Neuschwanstein bei Füssen, mit dem darunter gelegenen elterlichen Schloss des Märchenkönigs Ludwig II. von Bayern, dem majestätischen Schloss Hohenschwangau. Diese beiden Schlösser sind alljährlich Anziehungsmagneten für Millionen von Menschen aus aller Herren Länder.

Im gleichnamigen Oberallgäuer Luftkurort steht die Ordensburg Sonthofen, die zu Zeiten des Nationalsozialismus vom Führer Adolf Hitler als Schulungszentrum für die gezielte Ausbildung von Führungspersonal genutzt wurde.

Im Kurort Bad Wurzach befindet sich ein eindrucksvolles Zeugnis aus der Zeit des Barock das wunderschöne, hufeisenförmige Residenzschloss mit seiner riesigen Parkanlage. Heutzutage finden dort zahlreiche Öffnet internen Link im aktuellen FensterVeranstaltungen statt, man kann sich das „Ja-Wort“ geben  und es gibt ein paar Senioren-Wohnungen im Schloss.

Zwischen Wangen und Lindau ist das nach außen hin eher schlichte Schloss Achberg aus dem 16. Jahrhundert beheimatet. Es bietet jedoch in seinen Innenräumen Meisterwerke barocker Kunst und ein umfangreiches Öffnet internen Link im aktuellen FensterKulturangebot für seine Besucher.

In der Nähe von Ravensburg im Altdorfer Wald steht auf einem 772 Meter hohen Hügel die Waldburg aus dem 12. Jahrhundert. In der Burgkapelle kann man heiraten, im Palastkeller finden mittelalterliche Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel typische Ritteressen. In der Burgschenke werden Burghochzeiten mit einem deftigen Mittelaltermahl gefeiert.  

Das Neue Schloss in Kißlegg im württembergischen Allgäu ist nicht nur ein barockes Kleinod, es liegt zudem umgeben von einem zauberhaften englischen Landschaftsgarten und Schlosspark. Die angeschlossene Kapelle beherbergt neben kostbaren Deckengemälden und Fresken auch überlebensgroße Sibyllenfiguren.

In Weitnau im Oberallgäu befinden sich die Ruinen einer der am besten erhaltenen mittelalterlichen Burganlagen des Allgäus, die Rede ist von der Burg Alt-Trauchburg.

In der Ostallgäu-Gemeinde Öffnet internen Link im aktuellen FensterEisenberg stehen sich nahezu gegenüber die beiden Ruinen der Burg Eisenberg und der Burg Hohenfreyberg. Außerdem thront auf einem Felssporn hoch über Pfronten in spektakulärer Aussichtslage und mit steiler Bergauffahrt, die höchstgelegene Burganlage Deutschlands, die Burgruine Falkenstein mit angeschlossenem Panorama-Hotel und Restaurant.

Im Unterallgäu in der gleichnamigen, oberschwäbischen Öffnet internen Link im aktuellen FensterGemeinde befindet sich die wunderschöne und unter Denkmalschutz stehende Schloss Kronburg

Allgäuer Klöster

Im 17. Jahrhundert wurde bereits die Residenz Kempten erbaut, eine Klosteranlage im barocken Stil, die seit ihrem Ausbau im 18. Jahrhundert bayerischen Rokokostil aufweist. Sie diente einst als Kloster- und Regierungssitz gleichermaßen.

Im gleichnamigen oberschwäbischen Kneippkurort steht das majestätische bereits im 8. Jahrhundert erbaute Kloster Ottobeuren mit seiner Basilika und dem großen Kaisersaal, seiner bedeutenden Bibliothek, einem interessanten Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlostermuseum mit Klosterladen und Klostercafé.

Die Erlebnis- und Thermalbadwelten des Allgäus

Tolle Öffnet internen Link im aktuellen FensterErlebnisbäder sind das Alpenbad in Pfronten, das Aquaria in Oberstaufen, das CamboMare in Kempten, das ABC Alpspitz-Bade-Center in Nesselwang, das Starzlachauenbad in Wertach und das Wonnemar in Sonthofen. Wer sich in wohltuende und dampfend warme Fluten stürzen möchte, der sollte die Königliche Kristall-Therme in Schwangau, die Oberstdorf Therme oder die Vitalium-Therme in Bad Wurzach besuchen. In Oberstdorf ist zudem die Solana Salzgrotte einen Besuch wert. Weiterhin gibt es jede Menge wunderschöner Öffnet internen Link im aktuellen FensterFreibäder in herrlichen Aussichtslagen im ganzen Allgäu verteilt, zum Teil sogar als Warmwasserbad oder Moorschwimmbad, die auch zur Öffnet internen Link im aktuellen FensterWinterzeit genutzt werden können.

Mit der Bergbahn hoch hinauf in die Allgäuer Alpenwelten

Ob die Tegelbergbahn in Schwangau, dem Sessellift auf den Buchenberg oder der Breitenbergbahn in Pfronten, die Ostallgäuer Bergbahnen transportieren nicht nur in luftige Höhen sondern ermöglichen zudem traumhafte Öffnet internen Link im aktuellen FensterBergsichten ringsum. Das Oberallgäu kontert mit der Alpsee Bergwelt oder der Mittagbahn in Immenstadt, den Bergbahnen in Ofterschwang, Hindelang, Ober- oder Unterjoch, den Fellhorn-, Söllereck-  oder Nebelhornbahnen bei Oberstdorf, der Hochgratbahn oder der Hündle-Erlebnisbahnen bei Oberstaufen, der Hornbahn in Bad Hindelang, der Hörnerbahn in Bolsterlang oder der Imbergbahn in Steibis. Ganz gleich welche Auffahrtmöglichkeiten man nutzt, jedermann wird am Gipfelkreuz belohnt werden mit traumhaften Öffnet internen Link im aktuellen FensterPanoramarundumblicken soweit das Auge reicht.

Sehenswerte Allgäuer Städte und Gemeinden

Im bayerischen Unterallgäu gehen neben vielen anderen die Städte Bad Grönenbach,  Bad Wörishofen, Ottobeuren und Mindelheim an den Start, das Oberallgäu wird vertreten durch Bad Hindelang, Oberstaufen, Balderschwang, Fischen, Immenstadt sowie Oberstdorf und das Ostallgäu wartet auf mit einer wunderschönen historischen Perle wie der Stadt Füssen am Lech oder mit dem benachbarten Pfronten. Das baden-württembergische Westallgäu schickt Kleinode wie Bad Wurzach, Leutkirch, Isny und Wangen ins Rennen. Nicht zu vernachlässigen ist ein Besuch im oberschwäbischen Memmingen, im vom Ostallgäu umschlossenen Kaufbeuren und in der kreisfreien Stadt Kempten. Weiterhin sind die so genannten „Oberallgäuer Hörnerdörfer“ immer wieder eine Reise wert.    

Sammelsurium an Allgäuer top Highlights

In Leutkirch erstrahlt nach Renovierungsarbeiten die historische Glashütte Schmidsfelden in neuem Glanze und lädt die Besucher dazu ein, vom bekannten Glasbläser Stefan Michaelis handgefertigte, kreative Einzelexponate zu bewundern. Zudem gibt es ein Glasperlenstudio.

Ein wahres Kinder-Eldorado mit unzähligen kindgerechten Freizeitattraktionen und Käpt´n Blaubärs Wunderland ist das Ravensburger Spieleland, hier kann die ganze Öffnet internen Link im aktuellen FensterFamilie auf spannende Entdeckungstour gehen.

Das Allgäulino in Wertach ist ein bemerkenswerter über 3000 qm großer Hallenspielplatz für Öffnet internen Link im aktuellen FensterKinder bis 12 Jahre. Im Allgäulino werden Kindergeburtstage gefeiert, bei denen Öffnet internen Link im aktuellen FensterKletterberge und Türme erklommen werden und bestens für das leibliche Wohl der Kinder gesorgt wird.

Der Allgäu Skyline Park in Bad Wörishofen wird ebenso gerne besucht wie die Allgäuer Hallenkartbahn in Kaufbeuren.

Schlangen, Krokodile, Warane, Skorpione, Spinnen und vieles mehr tummeln sich im Reptilienzoo Scheidegg.

Oberhalb von Obermaiselstein liegt der wunderschöne Alpenwildpark, welcher Tiere der Region, große Greifvögel und einen Kleintier-Streichelzoo im Freigehege begehbar beheimatet. Besonders spannend sind die Wildtierfütterungen.

Der Streichelzoo Burgberg in der gleichnamigen Oberallgäuer Gemeinde ist nicht nur für Kids ein top Highlight.

Eingerahmt vom spektakulären Panorama der Allgäuer Hochalpen liegt die international bekannte Skisprungschanze Oberstdorf, die heutzutage als eine der modernsten Skisprunganlagen der Welt gilt. Die Skisprunggeschichte des Ortes reicht bis ins Jahr 1910 zurück. In Oberstdorf gibt es weiterhin ein bekanntes Eissportzentrum sowie die Erdinger Arena im Bereich der WM-Sportanlagen zu sehen.

Bei Immenstadt wartet die Alpsee Bergwelt mit Deutschlands größtem Hochseilgarten „Bärenfalle“, einer Sesselbahn und Alpin-Coaster-Fahrten auf. Aber auch der Kletterwald Söllereck, der Kletterwald Grüntensee bei Oy-Mittelberg und der Klettergarten Imberg bei Oberstdorf werden immer wieder gerne besucht.

Eisenbahnfreunde besuchen gerne aus nah und fern die Miniwelt Oberstaufen, wo auf 300 qm wunderschön gestalteten Landschaftsmotiven aus der Gegend von Rhein- und Moseltal die Mini-Dampfzüge über das nachgebildete Mini-Schienennetz sausen.

Wer Öffnet internen Link im aktuellen FensterKulturelles liebt, der ist goldrichtig in der Allgäuer Freilichtbühne in Altusried.

Freunde des Golfsports treffen im Allgäu auf 18 traumhaft gelegene Golfplätze, die vom höchstgelegenen Platz Deutschlands bis zum Wintergolfplatz alles bieten, was das passionierte Golferherz höher schlagen lässt. Natürlich gibt es auch hübsch angelegte Minigolf-Anlagen, die nicht nur Öffnet internen Link im aktuellen FensterKindern einen Riesenspaß bereiten.

Auf dem Nebelhorn befindet sich das spektakuläre Eis-Hotel „Iglu Lodge“ – welches in seinem eisigen diesem wird das „weltbeste Käsefondue“ serviert.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterBergwanderungen mit der ganzen Öffnet internen Link im aktuellen FensterFamilie von einer bewirtschafteten Almhütte zur anderen gehören ebenso zu den Highlights eines jeden Allgäu-Urlaubes, wie das Besuchen der berühmten Allgäuer Ski-Gebiete für Öffnet internen Link im aktuellen FensterWintersportfreunde sowie der zahlreichen Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeen und Gewässer des Allgäus zum Baden und für Wassersportmöglichkeiten aller Art. Abgerundet wird das Ganze durch stimmungsvolle und aussichtsreiche Pferdekutsch- oder Schlittenfahrten.

Veranstaltungshighlights im Allgäu

Alljährlich, meist Ende September, findet in zahlreichen Allgäuer Öffnet internen Link im aktuellen FensterGemeinden der überregional bekannte Viehscheid statt, bei dem das geschmückte Vieh von den Almen hinunter in die Dörfer getrieben wird um den Öffnet internen Link im aktuellen FensterWinter in den geschützten, warmen Stallungen zu verbringen.

Jedes Jahr erfreuen sich die Besucher im wunderschönen und historischen Kaufbeuren am mittelalterlichen Kinderfest, dem so genannten Tänzelfest.

Auch ein Öffnet internen Link im aktuellen Fenstertraditionelles Funkenfeuer, bei dem am jeweiligen Dorfrand ein riesiger Holzturm aufgeschichtet wird, der bei Anbruch der Dunkelheit in Flammen aufgeht, ist ein sehenswertes Erlebnis.

Die beiden Ostallgäuer Öffnet internen Link im aktuellen Fenster„Pferdewallfahrten“ sind weit über die Grenzen des gesamten Allgäus hinaus bekannt. Deshalb gehören unbedingt der Colomansritt in Schwangau und der Georgiritt auf dem Auerberg in die eigene Urlaubsplanung.