Startseite
Mariengrotte Rückholz

Rückholz - von Milch und Panorama

Der Inbegriff eines kleinen Allgäuer Dorfes, das vom Kirchberg und seiner barocken Dorfkirche überragt wird. Die heimelige Atmosphäre täuscht keineswegs über die fachliche Qualifikation hinweg – in Rückholz ist die gesamte Bandbreite der Allgäuer Käseerzeugung zu Hause. Von der handwerklich geführten Hofkäserei bis zur Milchverwertung sieht man im 850–Seelen-Dorf, wie unterschiedlich schmackhafter Emmentaler Käse erzeugt werden kann. Und noch eine Besonderheit hat das ländlich geprägte Rückholz mit seinen sage und schreibe 24 kleinen Weilern: Hier ist ein echtes Anglerparadies. Abschalten, die Seele baumeln lassen – und mit etwas Glück das Abendessen selbst fangen – kann man an einem der vier Weiher. 

Die kleine Gemeinde Rückholz mit ihren nicht ganz 900 Einwohnern und den 24 Ortsteilen ist idyllisch gelegen. Sie befindet sich am Fuße der gewaltigen Allgäuer Alpen auf einer Höhenlage von 869 Metern und erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 17,21 km². Noch bis ins Mittelalter gehörte die Gemeinde dem Füssener Kloster St. Mang. Um das Jahr 1806 gliederte man Rückholz dem Königreich Bayern an. Sehenswert sind die um das Jahr 1465 erbaute barocke Pfarrkirche St. Georg, die weithin sichtbar hoch über den Häusern von Rückholz auf einem Hügel thront sowie die im Jahre 1893 erbaute Mariengrotte. Zur Grotte unternimmt man vom Dorf aus einen lohnenswerten Spaziergang und findet dort ein angenehm stilles Plätzchen mit einem spektakulären Ausblick vor. Die eigentlichen Highlights rund um Rückholz sind jedoch die von Mutter Erde erschaffenen Naturschönheiten, die sich hier aneinander reihen, wie Perlen an einer Schnur. Traumhafte Öffnet internen Link im aktuellen FensterFern- und Panoramaaussichten, eine herrliche, sanft gewellte Hügellandschaft mit grünen Wiesen und Weiden soweit das Auge reicht, unzählige malerische Öffnet internen Link im aktuellen FensterBadeseen und fischreiche Gewässer sowie die majestätische Schönheit der Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgäuer Alpen mit ihren nahezu ganzjährig schneebedeckten Gipfeln.  

Nicht umsonst bezeichnet sich Rückholz selbst als: „Königsloge vor den Alpen“

Familienparadies Rückholz

Es handelt sich um eine sehr familienfreundliche Gemeinde, denn in Rückholz befinden sich ein großer, öffentlicher Spielplatz, ein Fußball-Allwetterplatz und ganz in der Nähe bei Nesselwang auch eine Sommerrodelbahn. Auf wunderschönen Naturwanderwegen kann man zur Öffnet externen Link in neuem FensterAlpspitzbahn oder zum Öffnet externen Link in neuem FensterAlpspitz-Bade-Center wandern, die beide ebenfalls in Nesselwang gelegen sind. In Badeweihern und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeen rings um Rückholz geht man in den warmen Sommermonaten ausgelassenem Badevergnügen nach oder man fährt mit Ruderbooten aus dem Bootsverleih über die malerischen Gewässer. In kleinen Strandcafés kann man sich stärken, erfrischende Getränke kaufen oder sich ein kühles Eis gönnen. An allen sieben Weihern rund um Rückholz ist das Angeln erlaubt, man besucht eine der umliegenden Käsereien und informiert sich über die Milch- und Käsewirtschaft der Region oder man Öffnet internen Link im aktuellen Fensterradelt aussichtsreich auf dem durch die Gemeinde führenden Emmentalerradweg. Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterWinter genießt man die glitzernde weiße Pracht bei einer ausgedehnten Schneewanderung und lässt sich von den zauberhaft verschneiten Landstrichen begeistern. Oder man steigt gleich hinter dem Dorf auf bestens gespurten Loipen zum Langlaufen ein und rodelt mit der ganzen Familie am Dorfhang bei der Kirche.

Angler-Eldorado Rückholz

Gleich sieben Bade- und Angelgewässer befinden sich rund um die Gemeinde Rückholz. Als Badeweiher und größter See der Gemeinde steht der idyllisch gelegene Schwaltenweiher auf der Beliebtheitsskala der Urlauber ganz oben - aber auch die Angler schätzen ihn sehr. Die schier hörbare Stille der traumhaften Allgäuer Voralpenlandschaft ist an allen sieben Weihern zu finden, ein Natur-Anglerparadies also, in dem ganz sicher der eine oder andere Fisch anbeißen wird. Vorwiegend werden in diesen Angelgewässern Barsche, Karpfen, Regenbogenforellen, Rotaugen, Schleien, Rotfedern und Zander gefangen. Mit einem gültigen, staatlichen Fischereischein der eigenen Wohnsitzbehörde sowie einem Fischerei-Erlaubnisschein der Ausgabestelle am Urlaubsort ist es möglich, an diesen Weihern nach Herzenslust seinem Angelvergnügen nachzugehen. Hierfür sucht man also einfach die örtlichen Gemeindeverwaltungen oder Tourist-Informationen auf und lässt sich unter Vorlage des eigenen Angelscheins eine Tages- oder Urlauberkarte ausstellen. Im Südlichen Allgäu findet man diese Behörden in Rückholz, Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeeg, Öffnet internen Link im aktuellen FensterEisenberg, Öffnet internen Link im aktuellen FensterRoßhaupten, Öffnet internen Link im aktuellen FensterRieden am Forggensee und in Füssen vor. Neben den sieben Angelweihern rund um Rückholz gibt es natürlich weitere fischreiche Gewässer wie beispielsweise der Alatsee, Alpsee, Bannwaldsee, Forggensee, Hopfensee, Ilasbergsee und der Weißensee. 

Rückholz – Das Zentrum der Allgäuer Käseerzeugung

Die ganze Vielfalt der Käseerzeugung des Allgäus ist bereits seit dem Jahre 1874 in der heimeligen Gemeinde Rückholz zu Hause. Es gibt sowohl die traditionell und handwerklich im Familienbetrieb geführte Hofkäserei als auch die große Milchverwertung Ostallgäu eG, die ihren Firmensitz ebenfalls im schönen Rückholz unterhält. Man kann hier deutlich sehen, auf welch unterschiedliche Art und Weise der schmackhafte und überregional beliebte Emmentaler Käse und viele andere köstliche Sorten erzeugt werden. 

Die Milchverwertung Ostallgäu eG

Die zertifizierte Milchverwertung Ostallgäu eG, kurz Öffnet externen Link in neuem FensterMVO Rückholz genannt, gibt es vor Ort schon seit dem Jahre 1874. Die MVO wird täglich von rund 500 Milchlieferanten aus der Umgebung mit etwa 300.000 kg Milch versorgt. Daraus ergibt sich eine zu verarbeitende Milchmenge auf das Jahr gerechnet von 110.000.000 Kilogramm Milch. Dieses gigantische Milchvolumen muss bis zu seiner Weiterverarbeitung in zwei riesigen Milchtanks gelagert werden, die jeweils 310.000 Liter fassen können. Die Großmolkerei besitzt eine eigene Wasserquelle und sorgt auch über eine betriebseigene Kläranlage selbst für die Wasserversorgung des Unternehmens. Der Gesamtbetrieb beschäftigt in Rückholz 35 Mitarbeiter und drei Auszubildende. Den Duft und Geschmack des Allgäus und seiner saftigen Kräuterwiesen, den schmeckt man in jedem Stück Rückholzer Käse. Die MVO Rückholz besitzt einen Öffnet externen Link in neuem FensterOnline-Shop, so dass man sich die Allgäuer Köstlichkeiten ganz bequem nach Hause schicken lassen kann. Natürlich gibt es vor Ort auch einen Öffnet externen Link in neuem FensterKäse Werksverkauf, der von Montag bis Samstag geöffnet ist und in dem es neben den Käsesorten auch Butter und Sahne aus eigener Herstellung sowie Honig aus dem Allgäu zu kaufen gibt. 

Die Hofkäserei Lipp

Wenn ein Betrieb in Rückholz und Umgebung über eine ebenso lange Tradition verfügt, dann die Öffnet externen Link in neuem FensterHofkäserei Lipp, die im Volksmund auch „Stellebauer“ genannt wird und die es seit dem Ende des 19. Jahrhunderts gibt. Diese Hofstelle am einstigen Kessacher Weiher wurde als ehemalige Gemeinschaftsalpe für die Bauern der Umgebung errichtet. Die Landwirte trieben ihr Vieh zu dieser „Stelle“, um es dort weiden zu lassen, woher der Name „Stellebauer“ rührt. Überregionale Bekanntheit erlangte die Hofkäserei Lipp mit ihrem schmackhaften Rohmilchkäse, dessen Milch vor dem Verkäsen nicht erhitzt wird und der auch keinerlei Inhaltsstoffe entzogen werden. Die Lipp´schen Kühe sind vom Frühling bis zum Spätherbst auf den Weiden anzutreffen, ernähren sich also vorwiegend von saftigen Allgäuer Kräuterwiesen und bekommen auch im Winter kein Silagen-Futter. Der kleine Familienbetrieb kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Das ganze Jahr über finden hier Führungen, Raclette-Abende, Kinder-Kurse zur Butterherstellung und Lagerfeuerabende statt.
Produkte der Hofkäserei Lipp können online bestellt werden, so kann man die leckeren Milchprodukte auch nach dem Allgäu-Urlaub zu Hause genießen.

Die Gastfreund-App: Der top Reise- und Freizeitbegleiter in Rückholz

Mit der Gastfreund-App plant man seinen Allgäu-Urlaub  einfach, stressfrei und kostenlos. Denn auch die Gemeinde Rückholz ist jetzt mit all ihren touristisch relevanten Tipps und Informationen in der Gastfreund-App mobil und damit immer mit von der Partie. Mit diesem speziellen App-Service findet man schnell tolle Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten, Öffnet internen Link im aktuellen Fensterinteressante Veranstaltungen, Öffnet internen Link im aktuellen Fensterfreundliche Gastgeber, Öffnet internen Link im aktuellen Fensterspannende Freizeitaktivitäten und vieles mehr sowohl am Ort als auch in der gesamten Region. Zudem sind auf der Gastfreund-App  ausgedehnte Öffnet internen Link im aktuellen FensterWandertouren, tagesaktuelle Wetter- und Schneeberichte sowie unzählige weitere wertvolle Insider-Infos für einen rundum gelungenen Urlaub abzurufen. 
Das System Gastfreund ist kostenfrei für iOS im AppStore erhältlich und für Android im Google Play Store zu bekommen. Für weitere Informationen kann man sich die Öffnet externen Link in neuem FensterGastfreund-Webseite anschauen.

Landschaftsreize gepaart mit liebenswertem Charme

So könnte wahrlich die Überschrift über dem sympathischen Dorf Rückholz lauten, das Familien, Paare, Gruppen, Senioren und Erholungssuchende dazu einlädt, sich in der wohlverdienten Urlaubszeit von dieser reizvollen Landwirtschafts-, Handwerks- und Gastronomie-Gemeinde beeindrucken und verwöhnen zu lassen. Hier kann man ankommen, die Seele baumeln lassen, relaxen, sich vom Alltagsstress erholen und Öffnet internen Link im aktuellen FensterNatur pur genießen. 
Rückholz ist ein authentisches Dorf, das sich seinen ländlichen Charakter über Jahrzehnte  hinweg bis zum heutigen Tage bewahren konnte.

Gemeinde Rückholz

Ortsstraße 10
87494 Rückholz
Tel.: 08369 – 2 27
Fax: 08369 – 92 66 01
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo@rueckholz.de 
Webseite: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.rueckholz.de