Südliches Allgäu

Bergwandern

Der Aufstieg ist meist nicht ganz leicht und in den meisten Fällen mitunter auch recht anstrengend. Aber was definitiv bei allen Bergwanderungen gleich ist sind imposante Ausblicke, einzigartige Naturerlebnisse und unvergleichliche Gipfelmomente. Nirgends schmeckt eine Brotzeit und ein kühles Bier so gut, wie nach einer Bergwanderung, wenn man aus eigener Kraft den Berg bezwungen hat. Hier fühlt man sich eng mit sich selbst und der Natur verbunden und nicht selten wird einem hier oben wieder einmal ganz bewusst, was es wirklich heißt, lebendig zu sein. Du glaubst uns nicht? Dann solltest Du es unbedingt selbst einmal ausprobieren!

Bitte beachte!

Bergwandern: Wichtige Tipps & Hinweise

Du bist ein Neuling was das Bergwandern angeht, möchtest in Deinem Urlaub aber unbedingt eine Bergtour machen?
Die Bergwelt in und um das Südliche Allgäu birgt für den unerfahrenen Wanderer einige Risiken und Gefahren, die es zu beachten gilt. Für viele unserer Bergwanderungen benötigt man eine besondere Ausrüstung und in den Bergen gelten besondere Verhaltensregeln, die es zu beachten gilt. Auch Deine eigene Kondition, Ausdauer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit solltest Du gut einschätzen können, um die Bergtouren meistern zu können. Falls Du Dir unsicher bist, ob Du für Deine gewünschte Bergtour richtig ausgestattet bist und über die notwendige Kondition verfügst, besuche uns in einer unserer Tourist-Informationen. Wir beraten Dich gerne!

Tipps & Ausrüstung für Deine Bergtour

  • Bitte informiere Dich rechtzeitig vor Deiner Tour über das jeweils geeignete Schuhwerk. Unter Umständen kann es erforderlich sein, dass Du Dir feste Bergschuhe mit griffiger Sohle für Deine Tour besorgen solltest. Flip Flops, Sandalen und Absatzschuhe sind selten eine gute Wahl und können gefährlich sein!
  • Auf einer Bergtour solltest Du für ausreichend Verpflegung sorgen, damit Du nicht vorzeitig schlapp machst. Packe Dir einen Rucksack mit ausreichend Essen und Trinken, auch der ein oder andere Power-Riegel sorgt für einen schnellen Energie-Kick, falls Dir mal die Kraft ausgehen sollte.
  • Bei einer Bergtour kann es leicht einmal sein, dass Du über Schnee- oder Geröllfelder oder vorbei an steilen Abhängen gehen musst. Diese Situationen können mitunter sehr schnell sehr gefährlich werden und bedürfen einiger Kondition, Ausdauer, Trittsicherheit und mitunter auch Schwindelfreiheit. Du solltest Dich also vorab unbedingt intensiv mit Deiner Route und den Wegeverhältnissen sowie dem Schwierigkeitsgrad auseinandersetzen.
  • Folgende Dinge sind für eine Bergtour ebenfalls empfehlenswert mit dabei zu haben: ein Erste-Hilfe-Set für unterwegs sowie ein Handy für Notfälle, evtl. auch Taschenmesser, Taschenlampe, Kompass und Klettersteigset, etc.

Wenn Du alle unsere Tipps befolgst, steht einer tollen Bergwanderung mit fabelhaften Ausblicken eigentlich nichts mehr im Wege!

Das könnte Dich auch interessieren

Wir steigen nicht auf Berge, um Gipfel zu erreichen,
sondern heimzukehren in eine Welt, die uns als ein nochmals geschenktes Leben erscheint.

Reinhold Messner